Willkommen
Angebote
Achtsamkeitstraining MBSR
Psychotherapie
Gestalttherapie
Coaching
Supervision
Methoden
Doris Brinks
Konditionen
Kontakt/Anfahrt
Impressum
Datenschutz
 
Praxis
Hingbergstraße 377
45472 Mülheim a.d. Ruhr
Telefon: 0208 - 610 30 74
Mobil: 0173 - 522 06 96
Gestalttherapie

Aktuelle Termine:

Wir können den Wind nicht ändern, jedoch die Segel anders setzen.

weiterlesen

Achtsamkeitstraining als Basis zur Gesunderhaltung, Stressbewältigung und Steigerung der Lebensfreude
8-Wochen-Kurs nach dem MBSR-Programm
(Jon Kabat-Zinn)
Uhrzeit: 16.30 - 18.30
Datum:  Freitags
            23.02.2018 -       
            27.04.2018

Ort: Ev. Familienbildungsstätte, Scharpenberg 1b, 45468 Mülheim

Individuelle Achtsamkeitstraining
laufend auf Anfrage

Spezielle Achtsamkeitstrainings
maßgeschneidert für Ihre Einrichtung auf Anfrage

"Wege aus dem Hamsterrad"
wieder in den Sommerferien - ausgebucht!

Achtsamkeitstraining für Wiedereinsteiger
in Planung nach den Herbstferien







Zum Verständnis von Gestalttherapie

Gestalttherapie wir leicht verwechselt mit Gestaltungstherapie, bei der es um kreatives Gestalten, Malen, Werken mit therapeutischer Begleitung geht.
Die G e s t a l t t h e r a p i e   wird den humanistischen und tiefenpsychologisch orientierten Therapieformen zugeordnet. Die Wurzeln der Gestalttherapie liegen in der Psychoanalyse, der Gestaltpsychologie, der Feldtheorie sowie im Existentialismus, der Phänomenologie und dem dialogischen Prinzip von Martin Buber.

Aus gestalttherapeutischer Sicht ist der Mensch in seiner Ganzheit (Körper-Seele-Geist-Einheit), in seinem Lebensumfeld sowie in seiner Kultur und im zeitgeschichtlichen Kontext eingebunden und somit in diesen Bezügen auch zu sehen.

In der Gestalttherapie geht es um die Wahrnehmung der eigenen inneren und äußeren Welt und wie es gelingen kann, mit den eigenen Ressourcen und Fähigkeiten zufriedener und glücklicher sein Leben mit den Mitmenschen einzurichten.

Im gestalttherapeutischen Prozess stehen die Entwicklung, Verfeinerung und Erweiterung der Wahrnehmung (des Gewahrseins) im Vordergrund. Wenn man in seinen Problemen verstrickt ist, ist die Wahrnehmung eingeschränkt und die Vielfalt der Handlungsmöglichkeiten scheint blockiert.
Im dialogischen Prozess, im vertrauensvollen therapeutischen Kontakt, können sich neue Sichtweisen entwickeln, die ein anderes Licht auf die eigene Problemlage und die Überwindung von Konflikten, Ängsten, Spannungen, Überforderungen u.a.m. ermöglichen.


Da ich "das Außer mir" nicht ändern konnte, so beschloss ich, "das in mir" zu ändern (J.G.Fichte).

Jeder Mensch verfügt über ein erhebliches Potenzial an Ressourcen. Manchmal bedarf es nur eines kleinen Anstoßes und die eigenen Schätze werden wieder sichtbar.

 

 

 

Raum für den Inhalt von class "claearfloat" id "claearfloat"